Musikschule Clarina

Freude am gemeinsamen Musizieren von Anfang an

DUO CLARINA - Liveband aus NaumburgDUO CLARINA - Liveband aus Naumburg

Unter den erfahrenen diplomierten Musikpädagoginnen und aktiv konzertierenden Musikerinnen Claudia Wahlbuhl (Violine, Viola) und Irina Krümmling (Klavier) entstand in den letzten Jahren eine umfangreiche Schülerschaft verschiedenster Altersgruppen die vor allem an vielfältigen Projekten gemeinschaftlichen Musizierens Freude hat. Die Grundüberzeugung der Pädagoginnen ist, dass durch guten Instrumentalunterricht das seelische Wohlbefinden, manuelle und geistige Fähigkeiten, Selbstdisziplin, Selbstbewusstsein und die Kreativität der Kinder gefördert werden. In der Ausbildung wird viel Wert auf die Vielseitigkeit gelegt, zu welcher neben dem solistischen Spiel Orchester-und Bandprojekte, die Vermittlung musiktheoretischer Kenntnisse, Improvisation und das Spielen nach Gehör zählen. Die zahlreichen Schülerkonzerte erfreuen sich einer begeisterten Zuhörerschaft und überzeugen in Ausstrahlung, Fingerfertigkeit und durch gelungene Mischung zwischen Klassik und Moderne. Einige Schüler erhalten die Gelegenheit, als Solisten mit Orchester zu musizieren, ein Höhepunkt war im August 2016 das Orchesterkonzert in der Reihe "Musik für Kinder" unter Leitung von Domkantor Jan- Martin Drafehn in der Marienkirche des Naumburger Domes. Weitere Auftrittsorte waren bisher das Schloß Goseck, in dem auch der musikalische Sommerferienkurs stattfindet, Gutshaus Großjena, der Instrumentalwettbewerb Bad Sulza, das Schwurgericht im Rahmen der Ausstellung "Naumburg und die Düsseldorfer Malerschule", die Weinmeile und Seniorenheime. Gemeinsame Ausflüge zur Instrumentenbauer-Werkstatt und Konzertbesuche ergänzen das Angebot. Ein weiterer Bestandteil ist die interkulturelle Arbeit, so nahmen Schüler der Musikschule CLARINA am Schulkonzert "Die goldene Brücke" teil, das Profis des" montalbane e.V." und musizierende Flüchtlingen gestalteten. Weiterhin erhält ein Mädchen aus Syrien Violinunterricht und spielt seit diesem Jahr im Orchester gemeinsam mit gleichaltrigen Pianisten, Geigerinnen und Cellistinnen. Durch den Ansatz der Vielfalt und des Enthusiasmus in der pädagogischen Arbeit wird die lebenslange Freude am Instrument und am gemeinsamen Musizieren angelegt und in der musisch-ästhetischen Bildung ein nicht zu unterschätzender Beitrag für die Gesellschaft geleistet.